Die Formel 1 macht in Belgien Station: Motorsport-Magazin.com berichtet aus dem Paddock. Was ist los am Freitag?
Vor dem Großen Preis von Belgien am Wochenende hat Toro Rosso mit der Ankündigung für Wirbel gesorgt, 2015 auf den dann 17 Jahre alten Max Verstappen zu setzen. Im F.A.Z.-Interview begründet Teamchef Franz Tost die Entscheidung.
Die missglückte Stallregie von Mercedes wurde intern besprochen. Erst im Kreis der Chefs, dann separat mit den Fahrern.
Ein verrückter Plan, aber es könnte funktionieren! Die Formel 1 versucht, mit der Disco-Kurve junge Zuschauer zum Rennen zu locken!Foto: xpb.cc/MST
Ein verrückter Plan, aber es könnte funktionieren! Die Formel 1 versucht, mit der Disco-Kurve junge Zuschauer zum Rennen zu locken!Foto: xpb.cc/MST
Mega-Talent Max Verstappen wird von allen Seiten gelobt. Aber: Hält der junge Niederländer dem Druck stand? Toro Rossos Teamchef Franz Tost im Kreuzverhör.
Zum Jahresende wird Jean-Eric Vergne bei Toro Rosso durch den erst 16-jährigen Max Verstappen ersetzt. Er hegt jedoch keinen Groll – und gibt sich kämpferisch.
McLaren will die Pleiten der vergangenen Rennen vergessen machen. In Spa soll es endlich wieder aufwärts gehen. Das Team gibt sich verhalten zuversichtlich.
Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen vermisst die Formel-1-Autos vergangener Jahre, erkennt jedoch auch Gutes am neuen Reglement. Er hofft auf den Ferrari-Aufschwung.
Dank der Sommerpause fühlt sich Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wieder bereit für den anstrengenden WM-Kampf. Vor allem mental habe die Saison Spuren hinterlassen
Max Verstappen sorgte in den letzten Tagen für Schlagzeilen. Im Fahrerlager kann man die Aufregung um den 16-Jährigen nicht ganz verstehen.
Jenson Button ist verwirrt: Warum sprechen alle über Max Verstappen? Nach der Auflösung lässt sich der McLaren-Pilot über den Generationenwechsel aus.
Späteinsteiger: André Lotterer ist doch noch in der Formel 1 angekommen. Nico Hülkenberg und Adrian Sutil prophezeien ihm eine schwierige Aufgabe.
Sebastian Vettel rechnet nach den zahlreichen Defekten zu Saisonbeginn mit einigen Strafrückversetzungen im Laufe der zweiten Halbzeit.
Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg. Das Duell geht in Belgien in die zwölfte Runde. Die Beteiligten spielen die Situation herunter.
Max Verstappen beschäftigt die Formel 1. Der Holländer wird 2015 als 17-Jähriger mit Toro Rosso sein Formel 1-Debüt geben. Ist das nicht zu jung?
Sebastian Vettel wird beim GP Belgien seinen 5. Motor bekommen. Beim Sechsten muss der Weltmeister 10 Startplätze zurück.
Die Sommerpause ist beendet! Ab Freitag heißt es für die Piloten der Formel 1 wieder Gas geben. Was die Piloten von Spa halten, erfahrt ihr wie immer bei uns.
Max Verstappen wusste schon deutlich länger, dass er Jean-Eric Vergne bei Toro Rosso ersetzen wird, als Vergne selbst. In seinen letzten 8 Rennen will Vergne nun mit Leistung überzeugen.
Max Verstappen zeigte sich in Spa erstmals nach Bekanntgabe seines Wechsels zu Toro Rosso im Formel 1-Fahrerlager. Der 16-Jährige fühlt sich bereit für den großen Schritt in die Königsklasse.
Max Chilton ist vorerst kein Marussia-Pilot mehr. Der Brite flog kurz vor dem Rennen in Spa überraschend aus dem Cockpit. Ein Ersatzmann ist bereits gefunden: Der US-Amerikaner Alexander Rossi.
Bei Caterham raus, bei Marussia als Reservefahrer rein. Einen Monat später gibt Alexander Rossi sein F1-Debüt in Belgien.
Fahrerwechsel bei Marussia: Alexander Rossi sitzt in Belgien im Auto von Max Chilton. Der Amerikaner gibt sein GP-Debüt.
F1-Neuling Andre Lotterer bekommt mehr Aufmerksamkeit als gewohnt. Der Caterham-Pilot traut sich die Formel 1 zu, dämpft die Erwartungshaltung allerdings.
André Lotterer feiert im Alter von 32 Jahren seine Formel 1-Premiere. Vor dem Debüt in Spa versucht er die Erwartungen klein zu halten. “Ich muss viel lernen und hoffe auf ein fehlerfreies Wochenende.”
Nico Hülkenberg wünscht sich die Formel 1 aus seinen Anfangszeiten zurück. Damals waren die Autos noch schnell, die G-Kräfte enorm und die Challenge groß.
Laut Sergio Perez steht einer Vertragsverlängerung bei Force India nicht mehr viel im Weg. Nach negativen Erfahrungen gibt er sich jedoch lieber zurückhaltend.
Valtteri Bottas ist einer der Aufsteiger der Saison. Für 2015 sieht er keinen Grund, das Team zu wechseln. Adrian Sutil scheint ein Cockpit zu haben.
Peking, 13. September 2014. Dieses Datum sollten sich PS-Fans rot im Kalender markieren – ein neues Motorsport-Zeitalter!Foto: xpb.cc/MST
Rennpause in der Formel 1. Und was machen die Stars? Richtig, die Zeit mit der Familie und Freunden nutzen.
Adrian Sutil hat sich ein klares Ziel gesetzt: Schon in Belgien soll es die ersten WM-Punkte des Jahres geben.
Die beiden Highspeed-Rennen von Spa und Monza sind die große Chance für Williams. Mercedes sei aber nach wie vor Favorit, erklärte Valtteri Bottas.
Die etablierten Formel-1-Fahrer sind gespannt, wie sich der junge Max Verstappen nächstes Jahr schlägt. Fernando Alonso wartet ab, Felipe Massa findet’s gut.
Sergio Perez kam gut erholt aus dem Sommerurlaub. Der Mexikaner geht mit klaren Zielen in die zweite Saisonhälfte.
Am Rande des Grand Prix von Belgien waren auf der Strecke in Spa ein paar ungewöhnliche Rennwagen unterwegs. Ferrari-Sponsor Shell stellte einige Spritspar-Modelle der Eco-Challenge vor.
Fernando Alonso redet Klartext. Der Ferrari-Pilot rechnet dieses Jahr nicht mehr mit einem Sieg. In Spa und Monza sei Schadensbegrenzung angesagt.
Heinz-Harald Frentzen stieg zum ersten Mal nach elf Jahren wieder ins Cockpit eines Formelautos. Genauer gesagt: Formel E. Motorsport-Magazin.com war dabei.
Max Verstappen hat geschafft, was viele andere Talente nie erreichen. Motorsport-Magazin.com fragte GP2-Vizemeister Sam Bird: Ist das eigentlich gerecht?
Am Donnerstag erwachte das Fahrerlager in Spa zum Leben. Die Formel 1-Piloten meldeten sich aus dem Sommerurlaub zurück. Wir haben die Impressionen und die ersten Technik-Updates in der Galerie.
Um Sergey Sirotkin ist es ruhig geworden. Der junge Russe lauert nun beim Heimspiel in Russland auf seine große Chance. Für 2015 gebe es diverse Möglichkeiten.
Laut Ecclestone-Anwalt Sven Thomas hat Bernie Ecclestone nur zum Wohle der Formel 1 gehandelt als er sich auf eine 100 Millionen Dollar-Zahlung einließ.
Wer ist der beste aktive F1-Fahrer? Für viele lautet die Antwort ganz klar: Fernando Alonso.
Laut Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff war er es, der Max Verstappen zum Red Bull-Deal riet.
Die Formel 1 macht in Belgien Station: Motorsport-Magazin.com berichtet aus dem Paddock. Was ist los am Donnerstag?
Ab Freitag steht das zwölfte Rennwochenende der Saison an. Motorsport-Magazin.com bietet alle Informationen zum Großen Preis von Belgien.
Es ging Ratz-Fatz mit dem schnellen Max! 16 Jahr, blondes Jahr – und nächste Saison in der Formel 1: Max Verstappen.Foto: AFP
John Watson ist gespannt, wie sich Max Verstappen in der Formel 1 schlägt. Er sieht auf den Teenager großen Druck zukommen.
Jugendwahn war gestern, heute kommt André Lotterer: Der zurzeit beste deutsche Langstreckenpilot wechselt gegen den Trend als Renn-Oldie zu den Sprintern der Formel 1. Bei Caterham hat er zumindest statistisch nichts zu verlieren.