Da ist sie plötzlich wieder: Die Reifendiskussionen. Wir zeigen, warum Shanghai für die Reifen so speziell ist. Und Regen ein Alptraum für alle wäre.
Wer hat wie viele Power-Unit-Einheiten benutzt? Motorsport-Magazin.com liefert den Überblick.
Williams feiert 2014 eine Art Wiederauferstehung. Motorsport-Magazin.com weiß, was dahintersteckt und wer noch an der Performance zweifelt.
Ist Mercedes auch in China uneinholbar? Der Longrun von Daniel Ricciardo war beeindruckend.
Bei Red Bull lernen sie gerade, dass sich die Formel 1, die sie jahrelang beherrscht haben, verändert hat. Das enorme Selbstbewusstsein von Vettels Rennstall ist dabei nicht immer hilfreich.
Jenson Button ist von Daniel Ricciardos Pace beeindruckt. Hat sich der Red-Bull-Pilot zum Geheimfavoriten in Shanghai gemausert?
In China absolvierte Marco Mattiacci seinen ersten offiziellen Auftritt als Ferrari-Teamchef und stellte klar, dass Ferrari die Saison noch nicht abschreibt.
Das Mindestgewicht von 691 kg von Auto und Fahrer entzweit die Formel 1. Obwohl die Piloten an ihre Grenzen getrieben werden, ist keine Einigung in Sicht.
Als Marco Mattiacci der Posten als Ferrari-Teamchef angeboten wurde, hielt der Italiener es erst für einen Aprilscherz. In China erstmals vor Ort.
Der Freitag in China ist vorbei. Wer waren Gewinner und Verlierer?
2015 kehrt Honda als Motorenpartner von McLaren in die Formel 1 zurück. Für die Japaner war die Einführung des neuen Reglements entscheidend.
Pastor Maldonado sorgte bei den China-Trainings unfreiwillig für Unterhaltung. Lenkrad-Verwirrung und ein Kollateralschaden – es kam alles zusammen…
Ein techniches Problem am F14T warf Kimi Räikkönen in seiner Vorbereitung auf das China-Wochenende weit zurück.
Die kalte Strecke bereitete den Williams-Piloten arge Probleme. Bekommen Felipe Massa und Valtteri Bottas ihre Graining-Probleme in den Griff?
Bis jetzt war Ferraris neuer Teamchef Marco Mattiacci ein Phantom. Am Freitagnachmittag sprach er erstmals zur Presse. Er macht keinen Hehl daraus, dass seine Erfahrung im Motorsport begrenzt ist
Trotz Platz 1 und 2 in den Freien Trainingssessions bleibt Ferrari auf dem Boden der Tatsachen. Die Fortschritte sind sichtbar, aber noch nicht ausreichend.
Nico Hülkenberg zieht nach dem Freitag in Shanghai ein positives Fazit. Die Reifen waren bei Force India kein großes Thema.
Teaminternes Duell hin oder her. Für Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel stehen in China die Reifen im Vordergrund – mit interessanten Erkenntnissen.
Ungewohnte Töne von Mercedes nach den Trainings zum China GP. Lewis Hamilton hadert mit seinem Silberpfeil, Toto Wolff bleibt vorsichtig optimistisch.
Adrian Sutil zieht nach dem Freitag in Shanghai ein zwiespältiges Fazit. Der Sauber-Pilot ortet zwar Fortschritte, sieht aber noch viel Luft nach oben.
Seit mehr als 30 Jahren hat es keine Frau mehr in ein Formel-1-Cockpit geschafft. Das liegt weniger an der zu geringen Geschwindigkeit der Pilotinnen, sondern an einem verkrusteten Geschlechterbild.
Nico Rosberg sieht Mercedes weiter an der Spitze. Sebastian Vettel erkennt Fortschritte.
Für Toro Rosso verlief der Auftakt ins China-Wochenende fast problemlos. Auf Motorenseite gab es einen Sprung.
Nico Rosberg lässt sich nach den Trainings in China nicht beirren: Der nächste Sieg soll her. Wer steht dem Mercedes-Piloten am ehesten im Weg?
Trotz technischer Probleme liegt auch beim Formel-1-Training in China ein Silberpfeil vorne. Lewis Hamilton dreht in Schanghai die schnellste Runde. Auch Sebastian Vettel schlägt sich ganz gut.
Mercedes hat im zweiten Training zum GP China erstmals die Muskeln spielen lassen. Prompt fuhr Lewis Hamilton Bestzeit. Ferrari-Pilot Fernando Alonso ist allerdings nicht weit entfernt.
Nach der Bestzeit von Ferrari im ersten Freien Training in China schlug Mercedes zurück. In der zweiten Session fuhr Lewis Hamilton die schnellste Zeit.
Am Freitag waren die Autos in Shanghai erstmals auf der Strecke zu sehen. Wir haben die besten Bilder vom Freien Training gesammelt. Natürlich mit einer ordentlichen Portion Technik-Highlights
Die Formel 1 gastiert zum China GP in Shanghai. Vom 1. Training bis zum Rennen: Mit dem Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com seid ihr auf dem Laufenden.
Will Bernie Ecclestone einen Deal mit der Münchner Staatsanwaltschaft aushandeln, um nicht ins Gefängnis zu gehen? Der Formel-1-Zampano dementiert vehement.
Nach Meinung von Giovanni Malago, italienischer Präsident des Olympischen Komitees, kann Ferrari die Saison 2014 bereits abschreiben.
Knapp zwei Sekunden Rückstand auf Fernando Alonso hatte Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel beim ersten freien Training zum Grand Prix von China. Alonso überraschte mit einer starken Leistung.
Heute stehen in Shanghai die ersten beiden Trainings auf dem Programm. Motorsport-Magazin.com hält euch auf dem Laufenden.
Fernando Alonso hat sich die erste Bestzeit des China-Wochenendes gesichert. Der Shanghai-Auftakt fiel allerdings etwas unterkühlt aus.
Fernando Alonso eröffnete das vierte Rennwochenende des Jahres in China mit einer Bestzeit für Ferrari. Nico Rosberg kam auf Platz zwei.
Alles läuft auf den WM-Kampf Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg heraus. Mercedes-Teamchef Toto Wolff verspricht, dass sich seine beiden Fahrer weiter duellieren dürfen – bis der erste Frontflügel bricht.
Marco Mattiacci war noch nicht vor Ort, da machte sich im Fahrerlager bereits Kritik an Ferraris Panikreaktion breit. Fernando Alonso wusste am Donnerstag noch nicht einmal, ob der Teamchef kommt.
Ein bisschen gleicht die Situation bei Ferrari gerade einer Seifenoper! Den neuen Chef Marco Mattiacci hat noch niemand gesehen.Foto: Getty Images
Ein bisschen gleicht die Situation bei Ferrari gerade einer Seifenoper! Den neuen Chef Marco Mattiacci hat noch niemand gesehen.Foto: Getty Images
Mercedes dominiert die Formel 1 bisher klar. Vettel spricht von einer “großen Lücke” zum Rest. Die Situation der Silberpfeile ist komfortabel – und riskant, wie Rosberg im “Welt”-Interview erklärt.
Buchstaben-Salat im Akkord: Red Bull Racing erklärt die zahlreichen Facetten der Formel 1.
Die Team-Kollegen Rosberg und Hamilton sind Favorit auf den Sieg in China. BILD zeigt die fünf heißesten Stallduelle der Geschichte.Foto: AP, dpa Picture-Alliance
Red Bull hat den Kampf gegen Daniel Ricciardos Melbourne-Disqualifikation verloren. Teamchef Christian Horner hofft nun auf ein Ende der Probleme.
Kevin Magnussen will sich in China aus allen Schwierigkeiten heraushalten und ein sauberes Rennen zeigen.
Der Sound der neuen Formel 1 ist in euren Ohren keine Musik? McLaren und Partner Mobil 1 treten den Gegenbeweis an